Ist Wachstum eine Voraussetzung für den Umbau zu einer Green Economy?

Januar 21, 2014 in FAQ von Ulrike Roehr

Wirtschaftswachstum hat immer Grenzen – ob es grün, blau oder schwarz ist. Unser Verständnis einer grünen Ökonomie basiert auf einer Wirtschaft die nur das produziert, was wirklich notwendig ist – die Güter, die wir brauchen, um ein “gutes Leben“ führen zu können. Also keinen Überfluss, keine Wegwerfprodukte, keine Produkte, deren Verfallsdatum bereits einprogrammiert ist etc. Allerdings gibt es durchaus Bereiche, die wachsen müssen: z.B. die Bildung, die Pflege, die Vorsorge. Dazu brauchen wir aber einen wirklich radikalen Umbau der Wirtschaft, und die Wahrnehmung der Erkenntnis, dass zumindest in den Industrieländern die Hoffnungen auf Wirtschaftswachstum als Problemlöser sich bereits seit den 1970er Jahren nicht mehr erfüllt haben (Seidl/Zahrnt, Postwachstumsgesellschaft, 2010:31)